Couchsurfing Erfahrungen

Couchsurfing Erfahrungen » Reisende berichten von ihren Erlebnissen

Lesezeit: 8 Minuten

Eine weit verbreitete und gerade bei jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren beliebte Art zu übernachten ist Couchsurfing. Du quartierst dich bei Privatpersonen ein und dein Gastgeber oder deine Gastgeberin zeigt dir oftmals die Stadt und kann dir Insidertipps geben. Die Erfahrungen sind sehr gut und die meisten Reisenden haben bereits ein spannendes Abenteuer durch Couchsurfing erlebt. Für diesen Beitrag habe ich deshalb Reisende nach ihren Erlebnissen gefragt und berichte selbst von meiner verrückten Couchsurfing Erfahrung.

Couchsurfing Erfahrungen
Von einer komfortablen Couch über ein Weichens Bett bis hin zum Teppich ist alles dabei. | © Andrea Davis

🤷🏻‍♂️ Wie funktioniert Couchsurfing?

Couchsurfing und die Alternativen funktionieren sehr ähnlich. Um daran teilzunehmen, musst du auf die Website gehen oder dir die Couchsurfing-App runterladen. Dort erstellst du dein Benutzerprofil, welches möglichst ausführlich sein sollte. Beschreibe dich, deine Hobbys & Interessen und wie du dir Couchsurfing vorstellst. Umso ausführlicher dein Profil beschrieben ist und umso aussagekräftiger deine Bilder sind, umso höher ist die Chance eine passende Gastgeberin oder einen Gastgeber zu finden. Diese kannst du übrigens nach dem Ausfüllen deines Profils direkt nach einer Unterkunft anfragen. Dies geht ganz einfach mit der Angabe des Reisezeitraums und einer kurzen Beschreibung. Die angefragte Person hat dann Zeit dir zu antworten. Wenn der gastgebende Mensch zum angefragt Datum Zeit hat und dir zusagt, steht deiner Übernachtung nichts mehr im Weg.

Nach deinem Aufenthalt wirst du durch andere Nutzer:innen bewertet und diese Bewertungen sind für deine zukünftigen Gastgeber wichtig. Je positiver andere über dich berichten, desto mehr Vertrauen wird dir geschenkt. Zwar machen die meisten Leute beim Couchsurfing vorwiegend positive Erfahrungen, trotzdem solltest du vorsichtig sein, auf genaue Absprachen achten und möglichst bevor du dich auf den Weg machst telefonischen Kontakt zu deinen Gastgebern aufnehmen. Es gibt immer wieder schwarze Schafe, die spontan absagen oder sich nicht an gemachte Absprachen halten.

🛋️ Tipps zur ersten Übernachtung

Die Dauer deines Aufenthaltes, gemeinsame Aktivitäten und weitere Absprachen werden vor der Beherbergung via Couchsurfing-Anfrage besprochen. Dies ist wichtig, um vorab Missverständnisse zu vermeiden und dir einen angenehmen Aufenthalt zu garantieren. Zum Couchsurfing gehört mit dazu einige Zeit mit dem jeweiligen Gastgeber, zu verbringen. Wie viel hängt immer von der Person ab, bei der du unterkommst.

Grundsätzlich ist es unhöflich nur zu übernachten und den Rest des Tages, ohne den Gastgeber oder die Gastgeberin zu verbringen. Denn Couchsurfing entstand mit dem Gedanken eine Unterkunft im Austausch gegen Gastfreundschaft und Erfahrungen zu bieten. Dabei erhältst du einen guten Einblick in das Leben der Einheimischen und erfährst die jeweilige Stadt oder das Land auf eine andere Art und Weise. Als Couchsurfer:in solltest du deshalb offen und aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen und Kulturen sein. War dein Aufenthalt schön, kannst du deinen Gastgebern eine Postkarte aus der nächsten Stadt als kleines Dankeschön schicken.

Solltest du dich verspäten oder deine Reise nicht antreten, sage deiner Übernachtungsmöglichkeit so schnell wie möglich Bescheid. Deine Gastgeberin oder dein Gastgeber können dann umplanen und müssen nicht auf dich warten. Zudem sucht vielleicht jemand anderes eine Couch und du blockiert dadurch seine Übernachtungsmöglichkeit.

Abenteuer Erfahrungen Reisen
Jede Couchsurfing Übernachtung ist ein neues Abenteuer. | © Aldino Hartan Putra

✌🏼 Couchsurfing Erfahrungsberichte

Bei Couchsurfing hast du einen ausgezeichneten interkulturelle Austausch und kannst du eine Menge spannender Erfahrungen erleben. Aus diesem Grund erfährst du in den hier zusammengefassten Erfahrungsberichten, was andere Reisenden bereits erlebt haben. Bei einer Umfrage von Couchsurfer:innen waren die größten Vorteile, dass du neue Leute kennenlernst, die Lage der Wohnungen meistens sehr zentral ist und du zudem die besten Tipps und aktuellen Empfehlungen der Stadt erhältst.

Meine Erfahrungen mit Couchsurfing in Macau

Wir sind zu zweit nach Macau gereist und haben durch ein öffentliches Gesuch einen Australier kennengelernt, der seit mehreren Jahren in Macau lebt und dort arbeitet. Wir haben sein Angebot dankend angenommen, waren mit ihm einen ganzen Tag unterwegs und haben viele Insidertipps der Insel erhalten. Neben der Stadterkundung gab es am Abend ein paar Freigetränke in einem der vielen Casinos. Dort haben wir dann auch für genau 15€ am Roulette-Tisch gespielt, bis das verrückteste Erlebnis meiner ganzen Reisen passiert ist. Da wir uns immer gefreut haben, wenn jemand einen Euro gewonnen oder auch verloren, ist eine Angestellte des Casinos auf uns aufmerksam geworden. Da sonst nur grimmig dreinschauende Chinesen an den Roulette-Tischen gespielt haben, müssen wir ihr so gefallen haben, dass sie uns eine Übernachtung in einer 200qm großen Suite geschenkt hat. Zusammengefasst war das eine der verrücktesten Nächte meines Lebens, eine sehr schöne Couchsurfing Erfahrung und wir haben komplett Macau erkundet.

Couchsurfing Unterkunft Macau
Unsere Couchsurfing Unterkunft in Macau. | © Julian Trometer

Florian couchsurfte durch Mexiko

Ist Mexiko eigentlich gefährlich? Viele Reisende sagen es wäre sicherer als daheim, aber in den Nachrichten hörst du andauernd von mordenden Drogenkartellen. Als ich in der zweitgrößten Stadt Guadalajara ankam, war ich mir noch nicht sicher mit der Sicherheit. Auf dem Marktplatz lungerten nicht gerade wenige Obdachlose und ich sah zu, dass ich weiterkam. Umso größer die Überraschung, als ich bei meinem Couchsurfing-Host vor der Tür stand. Ob ich schon etwas gegessen hätte, fragte Jorge. Schon saßen wir mit vollen Tellern am Küchentisch.

Er müsse nach dem Essen arbeiten, aber ich könne ja mit seinem Fahrrad die historische Altstadt erkunden. Er setzte sich an seinen Mac und ich trat in die Pedalen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gastfreundlich viele Couchsurfing-Hosts sind. Mein kleines Gastgeschenk aus Puerto Vallarta kam mir in Gedanken immer kleiner vor. Ich revanchierte mich dann abends mit einer Cerveza. Jorge und sein Kumpel brachten mich zu einem großen alljährlichen Straßenfest in einem Nachbarort, von dem ich ohne sie nie erfahren hätte. Couchsurfing in Mexiko? Ich war nach Jorge noch auf mehreren Couches. Neben Couchsurfing nutzte ich weitere Möglichkeiten Leute kennenlernen.

Couchsurfing Mexico Erfahrung
Florians Gastgeber kochte leckeres mexikanisches Abendbrot. | © Florian Blümm

Annikas Erfahrungen im Australien Rainforest Village

Als ich in Cairns angekommen bin, musste ich feststellen, dass alle Hostels ausgebucht sind. Meinen Camper Van hatte ich bereits verkauft und somit war die ideale Chance Couchsurfing das erste Mal auszuprobieren. Die App hatte ich auf meinem Handy, aber noch nie ausprobiert und somit keinerlei Erfahrungen damit gemacht. Ich schickte also einige Anfragen und nur ein paar Stunden später antwortete mir ein Australier. Er lebt in der Nähe von Kuranda und könnte mich von dort mit seinem Jeep abholen. Er lebt in seinem „Rainforest Village“, welches eine halbe Stunde entfernt, mitten im Urwald lag. Sein Haus hatte eine offene Front zum Regenwald hin, eine Terrasse mit Hängematte und eine Dusche im Freien.

Wir verstanden uns von Anfang an gut, hatten den gleichen Musikgeschmack und redeten über Gott und die Welt. Mitten im Regenwald ganz für sich allein und nur ein paar Tiere wie Kasuare oder Frösche schauen ab und zu vorbei. Daher kochten wir die darauffolgenden Tage viel, spielten Karten und sind sogar mit seinem Kanu zu einem nahegelegenen Wasserfall gefahren. Den letzten Tag verbrachten wir auf den „Rainforestmarkets“ in Kuranda. Dort wurde ich mit einer Aborigine-Familie bekannt gemacht, welche mir ihre traditionellen Dot-Paintings zeigte. Aus dem ursprünglich geplanten Tag wurde eine ganze Woche und ich war ab diesem Punkt voll von Couchsurfing überzeugt.

Erfahrungsbericht Couchsurfing Australien
Annika erste Übernachtung war in Queensland bei einem Australier. | © Vaun0815

Chris Couchsurfing Erfahrungen in den USA

Ich habe in den USA die Erfahrung gemacht, dass es starke Unterschiede gibt, je nachdem wo man nach einer Couch sucht. In New York oder San Francisco einen Couchsurfing-Platz ergattern? Ich habe irgendwann das Unterfangen aufgegeben, mir war der Arbeitsaufwand zu hoch. Ein Freund, der einen Monat vor mir in San Francisco unterwegs war, und der auf Low-Budget-Unterkünfte angewiesen war, war erfolgreicher. Aber am Ende empfand ich es als frustrierend sich viele Nicht-Antworten und Absagen einzuholen. Ganz anders war die Situation außerhalb klassischer Reisestädte. In Kansas City stellte ich meinen Trip ein und bekam gleich in den ersten 24 Stunden drei Anfragen von Hosts. In Deutschland ist die Situation ähnlich: in vielen kleineren Städten gibt es ein Überangebot an aufnahmebereiten Hosts, während es eine Herausforderung darstellen dürfte in Berlin einen Schlafplatz über Couchsurfing zu bekommen. Chris schreibt auf Wolfsgezwitscher über seine Reisen und hat seine Erfahrungen mit Couchsurfing unter einen meiner Beiträge geteilt.

Erfahrungen Reise USA
Chris war als Couchsurfer in San Francisco und New York unterwegs. | © Patrick Tomasso

Schlechte Couchsurfing Erfahrungen

Auch schlechte Erfahrungen gehören zu Couchsurfing dazu. Bei einer Umfrage wurden Sauberkeit, nervige Gastgeber und keine Privatsphäre am häufigsten genannt. Zudem beschwerten sich ein Drittel über spontane Absagen der Gastgeber:innen, was für eine gewisse Unsicherheit bei Couchsurfing sorgt. Zudem haben es Männer, je nach Stadt oder Land, deutlich schwerer eine Unterkunft zu finden, wogegen Frauen viele Übernachtungsangebote von Männern erhalten.

Klingt erst einmal schlecht für die Männer, es ist allerdings auch für die Frauen schwierig einen geeigneten Gastgeber zu finden. Zwar machen die meisten Leute beim Couchsurfing vorwiegend positive Erfahrungen, trotzdem solltest du vorsichtig sein, auf genaue Absprachen achten und möglichst bevor du dich auf den Weg machst telefonischen Kontakt zu deinen Gastgebern aufnehmen. Je nach Land ist zudem die Gastfreundschaft sehr unterschiedlich. So ist es in Südamerika ein leichtes eine Unterkunft zu bekommen, hingegen in Deutschland sehr schwer etwas zu finden.

Nudisten Anfragen bei Couchsurfing

Es gibt eine ganze Menge an Anfragen von FKK -Liebhaber:innen, die dich dazu einladen, nackt in ihrer Wohnung zu übernachten. Jeder soll das machen, was er möchte, jedoch finde ich die Anfragen eine absolute Katastrophe und die Menschen hinter den Profilen sind meist absolut komische Menschen. Mich persönlich nerven diese Couchsurfing-Anfragen nur noch.

Schlechte Couchsurfing Erfahrung

Couchsurfing = Tinder?

Ich behaupte mal, dass jede:r, der bereits öfters Couchsurfing genutzt hat auch eine Dating oder Sex Anfrage erhalten hat. Das hat den Grund, dass manche Menschen den Sinn von Couchsurfing nicht verstehen und es Artikel wie „Dank Couchsurfing zu One-Night-Stands“ gibt. Solche Anfragen solltest du sofort melden und das jeweilige Profil direkt sperren. Eine Couchsurferin hat mir mal erzählt, dass der erste Satz in ihrem Profil „Couchsurfing is not a dating site!“ steht. Trotzdem erhält auch sie immer wieder anfragen, meldet aber die Profile direkt. Das hilft dir in dem Moment zwar nicht, aber dafür anderen Couchsurfer:innen.

Couchsurfing ist jetzt kostenpflichtig

Negative Erfahrungen haben die meisten nicht bei Gastgeberinnen oder Gastgebern gemacht, sondern mit der Couchsurfing-Plattform selbst. Diese wurde im Mai 2020 ohne Vorankündigung kostenpflichtig und hat mehr oder weniger von allen Benutzer:innen Geld „erpresst“. Dies hat nicht dazu geführt, dass die Plattform mehr Einnahmen erhält, sondern dass das Angebot weniger geworden ist und viele zu Couchsurfing Alternativen gewechselt haben. Wie aus der kostenlosen Plattform eine kostenpflichtige wurde und wie sich diese sonst noch verändert hat, erfährst du in diesem Beitrag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

🎉 Fazit Couchsurfing Erfahrungen

Die Erfahrungen mit Couchsurfing sind in fast allen Fällen positiv und viele Reisende haben nach ihrem Aufenthalt spannende Geschichten ihrer Erlebnisse zu erzählen. Ich persönlich empfehle jedem Couchsurfing oder eine Alternative einmal auszuprobieren und eigene Erfahrungen damit zu sammeln. Grundsätzlich gilt, vorab Absprachen treffen und alles zur Übernachtung klären. Es gibt immer mal wieder schwarze Schafe unter den Couchsurfer:innen, aber zur Not kannst du auch in ein Hostel oder Hotel gehen. Das solltest du notfalls mit in deinem Reisebudget eingeplant haben. Ansonsten steht deinem ersten Couchsurfing-Abenteuer nichts im Weg. Wenn du zurzeit selbst nicht reisen kannst und ausreichend Platz hast, besteht die Möglichkeit deine Couch anderen Reisende zur Verfügung zu stellen und somit Zuhause viele interessante Menschen kennenlernen. In diesem Sinne viele gute Übernachtungen.

Fehler gefunden? Markiere bitte die Stelle und drücke Strg + Enter.

Werbung
Banner Backpacking Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “Couchsurfing Erfahrungen » Reisende berichten von ihren Erlebnissen”

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: