Backpacking Backpacker

Alles für dein erstes Backpacking Abenteuer wissen musst!

Lesezeit: 8 Minuten

In diesem Beitrag erfährst du alles was du über dein erste Backpacking Abenteuer wissen musst. Angefangen von den Grundlagen und der Philosophie über die Reisepartner Suche, geeigneten Reiseroute und das benötigte Budget. Dieser Beitrag dient dabei als Überblick, über die vielen einzelnen Unterpunkte und verlinkt auf passende Beiträge zu den jeweiligen Themen.

Backpacker Lagerfeuer Strand
Bei deiner ersten Backpacking-Reise erwarten dich viele Abenteuer. | © Ball Park Brand

🙋🏻‍♂️ Was ist Backpacking?

Hinter dem Begriff Backpacking verbergen sich Reisende die mit einem Rucksack, dem sogenannten Backpack, weltweit unterwegs sind. Häufig fallen in diesem Zusammenhang auch Begriffe wie Weltenbummler, Globetrotter oder Work & Travel. Diese bezeichnen alle den gleichen Reisestil, möglichst günstig und nur mit dem nötigsten Gepäck, möglichst viel von der Welt zu sehen. Dahinter steckt eine Art Philosophie von individuellen, ungeplanten und unabhängigen Reisen.

Beweggründe

Die Beweggründe für Backpacking können gar nicht unterschiedlicher sein. Als persönliche Weiterentwicklung, Selbstfindung, zum Entdecken neuer Kulturen, zur Entspannung oder als Belohnung nach einem erfolgreichen Schulabschluss oder Studium. Das Alter spielt dabei keine Rolle, obwohl ein Großteil der Backpacking-Community 18-35 Jahre alt ist. Es gibt aber genug Ausnahmen, welche die Regel bestätigen. Du wirst auch Backpacker kennenlernen, die bereits über 60 Jahre alt sind. Das sind zwar nur wenige, aber das Reisefieber macht auch vor dem Alter keinen Halt.

Vorteile Backpacking

Es gibt eine ganze Menge an Vorteilen von Backpacking und diese sind von deinen Beweggründen abhängig. Zum einen wirst du weltoffener und siehst viele Dinge aus anderen Perspektiven und zum anderen wirst du selbständiger und sehr flexibel, da du dich auf viele neue Situationen einlassen musst. Dadurch entwickelst du dich persönlich unheimlich weiter, was dir vielleicht erst Jahre nach deiner Reise klar sein wird und dir dein Leben an vielen Stellen vereinfacht.

  • persönliche Weiterentwicklung
  • Teil der Backpacking-Community werden
  • Günstig sämtlich Länder dieser Erde erkunden
  • Abenteuer erleben und das Leben genießen
  • Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

WARNUNG: Dieses Video macht Fernweh und du möchtest direkt auf Reise gehen!

🗺️ Backpacking Reiseländer

Die typischen Backpacker Reiseziele liegen auf der ganzen Welt verteilt. Backpacking Einsteiger reisen meist für Work & Travel nach Ozeanien, bereisen den Banana-Pancake-Trail in Südostasien oder machen eine Interrail-Tour durch Europa. Erfahrenere Backpacker hingegen zieht es mehr nach Lateinamerika, Südasien oder weitere spannende Reiseziele. Welche Länder für dich am geeignetsten sind findest du in meinen Empfehlungen für Einsteiger und Fortgeschrittene Backpacker.

Backpacking Länder für Einsteiger

Work & Travel Länder

  • Australien
  • Neuseeland
  • Kanada

Interrail Reiseziele

Südostasiatische Länder

  • Thailand
  • Laos
  • Vietnam

Mehr über Backpacking Länder für Einsteiger erfährst du hier.

Länder für Fortgeschrittene

Lateinamerikanische Länder

Südasiatische Länder

  • Indien
  • Sri Lanka
  • Nepal

Weitere unzählige Reiseländer

Mehr über Länder für fortgeschrittene Backpacker erfährst du hier.

🏘️ Unterkünfte Backpacking

Unterkünfte gibt es viele, aber ein Backpacking Hostel ist definitiv die beste Möglichkeit, um günstig zu übernachten und andere Reisende kennenzulernen. Du teilst dir dabei mit vier bis acht Reisenden ein Mehrbettzimmer. Es gibt aber auch seltene Ausnahmen mit über 30 Menschen oder auch nur zwei Personen pro Zimmer. Als deutscher Begriff fürs Hostel wird oft Jugendherberge genutzt, was es allerdings nicht ganz trifft. In Jugendherbergen sind oft auch ältere Reisende und die Zimmer sind nach Geschlecht getrennt, während in Hostels meist nur Reisende unter 30 übernachten und es gemischte Schlafsäle gibt. Hostels werden im Englischen oft “backpackers” genannt und Schlafsäle als “dorms” bezeichnet. Mehr zu Backpacking Hostels erfährst du in diesem Beitrag.

Backpacking Hostel
Hostel sind die beste Möglichkeit günstig zu übernachten. | © Marcus Loke

👨‍👩‍👧 Reisepartner finden

Alleine auf Reise gehen oder mit Reisepartner? Beides hat Vor- und Nachteile! Egal ob du mit Reisepartner reist oder alleine, du wirst auf jedem Fall andere Reisende kennenlernen, welche die gleiche oder eine ähnliche Reiseroute wie du haben wirst. Reist du alleine, musst du dich um den Kontakt zu anderen Reisenden kümmern, während dich eine Reisebegleitung nach einer Zeit auch nerven kann. Es hat also alles Vor- und Nachteile und du musst dich entscheiden, was dir mehr zusagt.

Vorteile alleine reisen

  • Du lernst schnell andere Reisende kennen, welche eine ähnliche Reiseroute haben, bist dadurch unabhängiger und kannst viel flexibler reisen.
  • Du musst keine Freunde von deiner Reise überzeugen und dann gemeinsam eine Entscheidung über Reiseroute, Dauer und sonstige Kleinigkeiten treffen.
  • Du wirst selbständiger, da du dich eigenständig ins Abenteuer gestürzt hast und dadurch eine viel größere persönliche Entwicklung hast.

Vorteile Reisepartner

  • Du kennst deine Reisebegleitung bereits lange vor der Reise und ihr habt im besten Fall ein ähnliches Reisevorhaben und gleiche Vorstellungen.
  • Du schaffst gemeinsame Erlebnisse mit einem Menschen, den du nach der Reise auch regelmäßig wiedersiehst.
  • Du sparst Geld und musst nicht alles doppelt mitnehmen, da ein Fön für Zwei reicht oder ein Doppelzimmer oft nicht viel teurer ist als zwei Betten in einem Schlafsaal.

Möchtest du nicht alleine reisen, erfährst du in meinem Beitrag zum Thema Reisepartner finden, wie du einen Reisepartner vor dem Start deiner Reise findest und wie du andere Backpacker während deiner Reise kennenlernst.

🚍 Reise Verkehrsmittel

Es gibt eine ganze Menge an Verkehrsmitteln, an die du nicht immer direkt beim Reisen denkst. Ich habe daher einen Beitrag geschrieben, welche Verkehrsmittel es gibt und ob sich diese für deine Reise eignen oder ob es bessere Alternativen gibt. Wie genau du an dein Reiseziel kommt und dich vor Ort bewegst, erfährst du jeweils in den separaten Backpacking Beiträgen und ich gehe in diesem Artikel über die allgemeinen Möglichkeiten ein. Den Verkehrsmittelvergleich findest du hier. Das beste Transportmittel für Reisen durch Europa ist immer noch der Zug und ich habe bereits sehr viel darüber in meinen Beiträgen zu Interrail geschrieben.

Chickenbus Transportmittel Guatemala
Mit dem Chickenbus zu fahren ist die eine Möglichkeit die Welt zu entdecken. | © Shreena Bindra

💸 Budgetplanung Reise

Wie viel Geld benötige ich für Backpacking? Diese Frage stellen sich viele Reisenden und dazu gibt es eine einfache Möglichkeit dies rauszufinden. Ich habe über 200 Reiseblogger befragt und daraus sind über 1.000 Datensätze zu den Reisekosten und mein Weltreisekosten Kalkulator entstanden. Möchtest du wissen, was deine Reise genau kostet, welche Kosten wie beispielsweise für einen Rucksack, Impfungen oder eine Reiseversicherung auf dich zukommen, kannst du dies hier ganz genau ausrechnen. Hier findest du den Weltreise Kosten Rechner.

Benötigst du für deine Reise eine Kredit- oder Debitkarte, damit du weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen kannst, dann habe ich in diesem Beitrag passende Karten miteinander verglichen und empfehle dir, welche die beste für deine Reise ist.

🎒 Backpacking Packliste

Die richtigen Sachen einzupacken ist gar nicht mal so leicht. Die meisten Backpacker nehmen viel zu viel auf ihre erstes großes Abenteuer mit und müssen dann leider während der Reise viel wegschmeißen oder verschenken. Damit es dir nicht so geht, solltest du dich optimal vorbereiten und nur das Nötigste mitnehmen. Du schonst damit nicht nur deinen Rücken, sondern auch deine Nerven, weil es nichts Unnötigeres gibt als ständig alles ein- und wieder auszupacken. Hast du etwas vergessen, kannst du es dir zudem einfach nachkaufen. Bei der Packliste spielt es keine Rolle, ob du eine Woche, einen Monat oder ein Jahr unterwegs bist. Die Menge an Kleidung und Gegenständen bleibt immer die gleiche. Hier findest du die ideale Backpacking Packliste, meine optimierte Interrail Packliste sowie meine Empfehlung für einen geeigneten Rucksack für deine Reise.

📚 Bücher für Backpacker

Passend zur Reisevorbereitung haben ich Bücher geschrieben, welche dich von der Idee, über die Planung bis durch deine Reise begleiten. Diese sind nach Reiseart sortiert und bereiten dich optimal auf deine Reise vor. Das Gute daran ist, dass du in den Büchern alles kompakt zusammengefasst findest und diese dir all deine Fragen beantworten werden. Entstanden sind diese durch meine Reiseerfahrungen aus über 10 Jahren mit Abenteuern in der ganzen Welt.

Mit dem Zug durch Europa

Interrail Buch Reiseführer

Mehr über das Buch erfahren!

Mit dem Rucksack um die Welt

Backpacking für Einsteiger

Mehr über das Buch erfahren!

Backpacking für Alleinreisende

Buch befindet sich in Bearbeitung!

💁🏼‍♂️ Reise- und Insidertipps

Ich habe bereits über einige Tipps und Tricks geschrieben und möchte dir diese nicht vorenthalten. Diese eignen sich für alle Reisen. Je nachdem in welches Land oder Region du aber reist, gibt es landestypische Tipps und Tricks, welche du meist direkt im Hostel erfährst.

  • Eine Bucket Liste zu erstellen ist immer gut, weil du dann Ziele und Abenteuer hast, welche du auf deiner Reise “erledigen” kannst.
  • Nachhaltig Reisen wir zum Glück immer beliebter und dieser Beitrag erklärt dir, worauf du beim Buchen achten kannst.
  • Wo wir schon beim Thema sind, es gibt viele Gründe für eine Reise durch Europa, denn hier gibt es mehr zu entdecken, als die meisten denken würden.
  • Reist du mit dem Zug durch Europa, helfen dir meine Interrail Tipps für eine entspannte und kostengünstige Reise.
  • Entscheidest du dich dafür mit dem Auto zu reisen, helfen dir meine Tipps zum Autokauf weiter, damit du nicht übers Ohr gehauen wirst.
  • Kochen spart nicht nur Geld, sondern du lernst auch eine ganze Menge an Reisenden kennen. In meinem Beitrag gibt es Tipps und Tricks für die Hostelküche.
Hostel Schlafen Hängematte
Es gibt unzählige schöne Orten, an denen du während deiner Reise entspannen kannst. | © Tobias Tullius

💬 Backpacker Vokabeln

Niemand mag es Vokabeln zu lernen, aber diese Begriffe solltest du für dein ersten Backpacking-Abenteuer unbedingt kennen. Einen Teil davon hast du bereits im Englisch Unterricht gelernt, jedoch sind viele Vokabeln landestypisch und ändern sich sogar von Region zu Region. Beispielsweise werden Flipflops in Australien als Thongs bezeichnet, während dies in der restlichen englischsprachigen Welt Tanga bedeutet. Diese Doppeldeutungen wirst du ohne Ende bei deiner Reise kennenlernen und dich in jedem Land erneut anpassen müssen. Hier sind jedoch die wichtigsten Vokabeln für deine erste Reise.

  • Goon – australischer Wein, welcher eigentlich aus Weinresten und Aroma besteht. Mit einem Softdrink gemixt schmeckt es aber halbwegs okay und ist absolut günstig.
  • Visa Run – ist, wenn du ein Land verlässt und kurz danach wieder einreist. Möchtest du beispielsweise länger als 90 Tage in Thailand, Nicaragua oder weiteren Reiseländern bleiben, ist eine Verlängerung deines Visum sehr kompliziert. Einfacher ist es deshalb einfach das Land zu verlassen, erneut einzureisen und weitere 90 Tage zu bekommen.
  • RTWT – bezeichnet ein Round the World Ticket, welches dir innerhalb von zwölf Monaten eine Reise um die ganze Welt ermöglicht. Der Vorteil dieser Tickets ist es, dass du dich nicht auf ein genaues Datum für die Weiterreise festlegen musst, dafür aber etwas mehr Geld für dir flexiblen Buchungen zahlen musst.
  • Budgetpacking – ist ein Reisestil bei dem du deutlich mehr Zeit als andere Backpacker hast und dafür nochmals günstiger reist und weniger unternimmst. Alle Aktivitäten planen Budgetpacker selbst anstelle eine Tour zu buchen und bereist werden Länder oft nur in der Nebensaison oder Regenzeit, da dies nochmals günstiger ist.
  • Flashpacking – sind Backpacker, welche wenig Zeit haben, dafür etwas mehr Geld. Flashpacker reisen deutlich schneller und nehmen an viele Aktivitäten teil, auch wenn diese mehr Geld kosten. Meist sind es Backpacker, welche mittlerweile im Arbeitsleben angekommen sind, aber die Backpacking-Community lieben.
  • Work & Travel – ist die Definition von Backpackern, die während ihrer Reise arbeiten. Meist versteht sich hierunter die Arbeit gegen Geld, es gibt aber auch viele Workaways, bei denen du für eine kostenlose Unterkunft und Essen arbeitest.
  • Same same but different – bezeichnet ähnliche Orte, die du bereits gesehen hast, also das Gleiche, aber etwas anders. Du wirst viele Reisende kennenlernen, die dir von dem besten Strand erzählen, den du unbedingt gesehen haben musst. Am Ende des Tages ist dieser aber nicht anders als die Strände, die du schon kennst, nur halt etwas anders.
  • Banana Pancake Trail – ist die Route durch Südostasien, welche viele Reisende zurücklegen. Diese führt durch Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha und ist eine sehr schöne Route für Backpacking-Einsteiger.
  • Gringo Trail – ist die Route, die durch Lateinamerika führt und von vielen Amerikaner bereist worden ist, weshalb diese auch das Wort “Gringo” beinhaltet. Heutzutage steuern Reisende aus der ganzen Welt Lateinamerika an und bereisen meist einen kleinen Teil der Route.
Backpacking Backpacker
Backpacking ist die schönste Möglichkeit die Welt zu entdecken. | © Aziz Acharki

💡 Fazit & Empfehlung

Mit dem Rucksack zu reisen ist die beste Möglichkeit die Welt zu entdecken. Mit der richtigen Vorbereitung wirst du das Abenteuer deines Leben haben und viel Neues lernen. In diesem Sinne eine gute Reisevorbereitung mit den vielen weiterführenden Beiträgen.

Werbung
Banner Backpacking Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.