Backpacking Polen

Backpacking Polen 🇵🇱

Polen ist eines der unterschätztesten Länder für Backpacking. Direkt neben Deutschland gelegen ist es mit seinen 38 Millionen Einwohnern ist es das sechsgrößte Land in der EU. Polen ist sehr abwechslungsreich und bietet für jeden etwas. Egal ob Wanderungen durch die atemberaubende Landschaft, an Strand relaxen oder eines der vielen Museen erkunden. Jeder Backpacker findet hier das was er sucht. Die beliebtesten Städte gerade bei Backpackern und Studenten sind Warschau, Krakau und Danzig. Die Städte sind nämlich schnell zu erreichen und bieten alles was das Backpackerherz begehrt.

Backpacking Polen

Die polnische Natur ist sehr gut erhalten und lädt außerhalb der Städte zu Wanderungen und zum Camping ein. Was die meisten Reisenden nicht wissen ist, dass Polen die größte Anzahl an Tier- und Pflanzenarten in der EU besitzt. Zudem ist Polen ein seenreiches Land und bietet durch seine vielen Flüsse ideale Bedingungen zum Kajak fahren. Eine Reise nach Polen sollte daher auf der Bucket List jedes Backpackers stehen der gerne Abenteuer erlebt.

👍 Highlights in Polen

  • Kajak fahren auf unentdeckten Flüssen
  • Warschaus Museen erkunden
  • Strandspaziergang an Danzigs Küste
  • Traditionelles polnisches Essen genießen
  • Auf Studentenpartys in Krakau feiern

Die beliebtesten polnischen Städte

  • Warschau [Warszawa] – ist die Hauptstadt Polen und gleichzeitig die bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Bekannt ist Warschau für seine vielen Museen, Universitäten und vor allem für die Innenstadt, welche auf der UNESCO Weltnaturerbe Liste ist.
  • Krakau [Kraków] – ist der Technologie- und Wissensstandort des Landes. In Krakau geht es jedoch nicht nur wissenschaftlich, sondern auch kulturell und partyreich zu. Die Studentenstadt ist für seine zahlreichen Partys bekannt.
  • Danzig [Gdańsk] – ist die Stadt am Meer und bietet Erholung an einem der vielen Strände. Kulturell hat die Stadt viel zu bieten und es können lange Erkundungstouren entlang des Hafens gemacht werden.

🚉 Anreise & Transport

Polen kann von Deutschland aus bequem per Bus oder Bahn erreicht werden. Die Zuganbindung ist sehr gut und günstige Bus-* oder Bahntickets* gibt es bei den verlinkten Anbietern. Die beste Möglichkeit innerhalb von Polen reisen ist mit einem Interrail Pass*. Mit diesem kommst du in alle Städte und kannst sogar in andere Länder weiterreisen. Die Interrail Pässe für Polen starten bereits ab 62€ und du hast weitere Sparvorteile für ganz Europa.

Anreise Zug Polen

Wer zwischenzeitlich flexibler reisen möchte, der kann sich auch für Teilstücke ein Auto mieten. Dabei gibt es allerdings ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Auf Landstraßen mit nur einer Fahrbahn ist 90km/h erlaubt. Bei zwei Fahrbanen oder Schnellstraßen mit einer Fahrbahn gilt 100km/h. Das Ganze geht sogar noch komplizierter und zwar darf auf Schnellstraßen mit mehreren Fahrbahnen 120km/h und auf Autobahnen 140km/h gefahren werden. Wer dabei durch kleinere Ortschaften fährt, darf die 50km/h nicht überschreiben. Eine Ausnahme gilt hierbei von 23 bis 6Uhr, da darf nämlich 60km/h gefahren werden. Der Promillewert liegt in Polen übrigens bei 0,2 Promille und es werden routinemäßig sehr oft Alkoholkontrollen durchgeführt. Also lieber nichts trinken oder mit Bus und Bahn reisen.

Interrail Ticket

Eine einfache Möglichkeit durch ganz Europa zu reisen ist ein Interrail Ticket*. Mit dem Ticket kannst du direkt von deiner Heimat aus am Bahnhof starten und es ermöglicht dir alle 31 teilnehmenden Länder kostengünstig zu reisen. Du musst also keinen Flug buchen oder dich um andere Reisemöglichkeiten kümmern, sondern kannst direkt von Zuhause aus starten. Die Interrail Pässe, wie die Tickets auch genannt werden, sind von drei Tagen bis zu drei Monaten gültig und passen daher zu jeglicher Reisedauer. Tausende Backpacker aus ganz Europa nutzen jedes Jahr das Ticket und die Interrail Erfahrungen sind durchweg positiv. Daher solltest du dir überlegen, ob eine Reise mit dem Interrail Pass eine Möglichkeit für deine Reise ist.

Interrail Europa
Mit dem Interrail Pass zu reisen ist die schönste Möglichkeit Europa zu erkunden.

🏨 Unterkünfte & Routen

Bei Polen denken die meisten an ein sehr günstiges Reiseland, was sich allerdings in den letzten Jahren sehr geändert hat. Durch Polen zu reisen ist zwar immer noch günstiger als eine Reise durch Deutschland, aber die Preise sind trotzdem gestiegen. Gute Unterkünfte können auf Booking.com* oder AirBnB* gefunden werden. Wer Geld sparen möchte, sollte in der Nebensaison reisen, da zu dieser Zeit die Preise deutlich günstiger sind und die größeren Städte nicht überlaufen sind. Wenn du vor Ort gerne Kontakt mit Locals haben möchtest, kannst du Couchsurfing nutzen. Mit etwas Glück kannst du auch bei diesen übernachten und dir das Geld für eine Unterkunft sparen.

Günstige Unterkünfte

Es gibt viele Möglichkeiten eine günstige Unterkunft wie Hostels, Hotels oder Homestays zu finden. Am besten funktioniert dies online über eines der unten aufgelisteten Buchungsportale. Reist du zur Nebensaison ist es sogar vor Ort möglich, da zu dieser Zeit recht wenig Reisende im Land sind. Wenn du zu zweit reist oder als Gruppe, dann sind auch Ferienwohnungen möglich. Möchtest du mehr vom Land und Leuten kennenlernen, eignet sich auch Couchsurfing. Dabei übernachtest du bei Lokal und lebst somit ein bisschen deren Lebensstil mit. Außerhalb von großen Städten kannst du zudem campen. Entweder auf Campingplätzen oder wild in der Natur.

Backpacker Hostel
Die beste Möglichkeit Geld zu sparen sind Hostels.

Ideale Reisezeit Polen

Die ideale Reisezeit fürs Backpacking in Polen ist Mai bis September. Zu dieser Zeit ist es angenehm warm und es regnet vergleichsweise wenig. Wenn du dich gerne draußen aufhältst oder du gerne wandern gehst, dann ist dies die ideale Reisezeit für dich. Sollte dir Kälte hingegen nichts ausmachen, kannst du natürlich auch eine Reise außerhalb dieser Zeit machen. Dann kann es zwar recht kalt werden, dafür sind die Städte nicht so überlaufen und die Unterkünfte deutlich günstiger.

🍴 Essen & Trinken

In Polen gibt es eine Vielfalt an Restaurants, welche sämtlichen polnischen Spezialitäten anbieten. An Piroggen kommst du dabei nicht vorbei. Die gefüllten Teigtaschen werden traditionell mit einer Kartoffel-Speck-Zwiebel-Füllung hergestellt. Die meisten Restaurants bieten diese jedoch auch mit anderen Füllungen an und es gibt sogar vegane Piroggen. Neben Piroggen gibt es eine Menge von Gerichten, wie beispielsweise Bigos, Żurek oder Barszcz Czerwony, die du unbedingt probiert haben solltest.

Vegetarisch & vegan essen

Der Fleischkonsum ist in Polen zwar etwas geringer als in Deutschland. Das bedeutet jedoch nicht, dass es eine größere Auswahl an vegetarischen Gerichten oder Restaurants gibt. In den größeren Städten wie Warschau oder Krakau gibt es eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Optionen. In den kleineren Orten hingegen ist die Auswahl deutlich begrenzter. Einen guten Überblick an veganen und vegetarischen Restaurants bietet die Liste von Happy Cow. Wenn du im Hostel übernachtest und lieber selbst kochen möchtest, dann findest du hier vegetarische Rezepte für unterwegs.

Polana Chochołowska
Blick auf die Tatra, welches als Nationalpark deklariert ist.

💵 Reisebudget Polen

Geld & Reisekreditkarte

Die Währung, mit der in Polen gezahlt wird ist Złoty (PLN), welche du mit einer Reisekreditkarte überall an den Geldautomaten (ATM) abheben kannst. Gezahlt wird meistens noch in bar und nur in den größeren Städten wird überwiegend mit Karte gezahlt. Ich habe bei meiner Reise die Kreditkarte der DKB Bank* genutzt und empfehle diese auch jedem Backpacker weiter. Für alle Unentschlossenen habe ich einen Reisekreditkarten-Vergleich aufgestellt, bei dem immer die aktuellsten Reisekreditkarten miteinander verglichen werden. Den aktuellen Wechselkurs von Euro in polnischen Złoty findest du hier.

🧳 Weitere Informationen

Hier findest du weitere Informationen zur Auslandskrankenversicherung, optimalen Packliste und weiteren für Backpacker relevante Länderinfos. Solltest du etwas vermissen oder weitere Fragen haben, kannst du mir jederzeit eine E-Mail an Julian@backpacker-dude.com schicken. Ich werde dir dann die fehlende Information zusenden und in diesem Beitrag mit auflisten.

Auslandskrankenversicherung Unfall
Damit du bei einem Unfall auch richtig versichert bist, ist eine Reisekrankenversicherung sinnvoll.

Auslandskrankenversicherung

Bei kurzen Reisen von unter 56 Tagen reicht eine einfache Reisekrankenversicherung* vollkommen aus. Solltest du hingegen eine längere Backpacking Tour planen und durch Europa oder die ganze Welt geplant haben, dann benötigst du eine Langzeit Auslandskrankenversicherung*. Der Unterschied besteht bei den Versicherungen lediglich im Reisezeitraum und den dadurch entstehenden Kosten. Ich selbst bin bei der Hanse Merkur versichert und hatte noch nie Probleme damit, da Rückerstattungen schnell getätigt worden sind und der Service sehr gut ist. Aus diesem Grund empfehle ich dir die Hanse Merkur Versicherung auch an dieser Stelle weiter.

Telefon & Internet

Das im Juni 2017 in Kraft getretene europäische Gesetz zu Daten-Roaming ermöglicht dir deinen Heimattarif beizubehalten. Du kannst also deine Freiminuten und das Datenvolumen weiterhin nutzen. Dabei spielt es keine Rolle in welchem europäischen Land du dich aufhältst, sondern nur wie lange. Je nach Anbieter sind mindestens zwei Monate problemlos möglich und erst danach muss der längere Auslandsaufenthalt begründet werden.

Backpacker Café
In fast allen Cafés steht dir kostenloses Wifi zur Verfügung.

Für die Nutzung der mobilen Daten musst du auf deinem Telefon die Einstellungen für Roaming aktivieren. Ist dein Datenvolumen aufgebraucht kannst du eines der vielen kostenlosen Wifi-Netze nutzen, welche die meistens Restaurants und Hostels anbieten. Eine weitere Option ist eine günstige SIM-Karten mit hohem Datenvolumen, welche meist von lokalen Anbietern verkauft werden.

Packliste

Die optimale Packliste fürs Backpacking habe ich hier zusammengestellt. Dabei ist es egal ob du für ein paar Tage, zwei Wochen oder mehrere Monate unterwegs bist, deine Packliste bleibt immer die gleiche. Grund hierfür ist, dass du bei längeren Reisen einfach deine Wäsche waschen kannst und daher nicht mehr mitnehmen musst. Solltest du eine Interrail Tour machen, findest du hier eine optimierte Interrail Packliste.

Newsletter

Willst du auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere meinen Newsletter und erhalte spannende Informationen rund um Backpacking in Europa. Kein Spam, keine Weitergabe deiner Daten und keine langweiligen Inhalte. Versprochen.

Reiseführer Empfehlung

Mit einem Reiseführer erhältst du einen guten Überblick über dein Reiseland und aktuelle Informationen über Unterkünfte, Veranstaltungen und vielem mehr. In diesem Beitrag hast du bereits alles über Land & Leute erfahren, jedoch nicht über die jeweiligen Orte, weshalb sich ein Reiseführer für ein längeres Backpacking Abenteuer oder eine Interrail Tour lohnt. Der Zusätzliche Vorteil ist, dass du den Reiseführer mit auf Reise nehmen und jederzeit darin offline lesen kannst. Alternativ zur analogen Version gibt es digitale Versionen, die deutlich leichter sind. Mit einem kleinen Trick kannst du digitale Reiseführer sogar kostenlos runterladen.

Sprache

Die Landessprache ist Polnisch, aber ein Großteil der Polen kann Englisch sprechen. Du solltest daher keine Probleme haben, wenn du selbst kein Polnisch sprichst. Mit Einheimischen kommst du zwar in Englisch gut in Kontakt, aber etwas schöner ist es, wenn du ein paar Wörter auf Polnisch sprechen kannst. Daher sind hier die sechs wichtigsten Wörter.

  • Hallo! – Cześć! [tschäschtsch]
  • Auf Wiedersehen! – Do widzenia! [do widsänja]
  • Danke – Dziękuję [dschänkuijä]
  • Ja – Tak [tack]
  • Nein – Nie [njä]
  • Bitte! – Proszę! [proschä]

(2 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5,00)

Loading...

Fehler gefunden? Markiere bitte die Stelle und drücke Strg + Enter.

Werbung
Werbung Interrail

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: