Danzig in 3 Tagen

Für ein langes Wochenende oder als Interrail Stopp ist Danzig ideal. Die Stadt hat vieles zu bieten und innerhalb von drei Tagen kannst du auch die gesamte Umgebung erkunden. Danzig ist bei Backpackern eher unbekannt, obwohl es neben einem Strand, guten Bars und Restaurants einiges mehr zu bieten hat. In diesem Beitrag erfährst du was das alles ist und was du in drei Tagen erkunden kannst.

Danzig 3 Tage Polen

Das gute an Danzig ist, dass die Stadt bequem per Bus und Bahn von Deutschland aus erreicht werden kann. Eine Zugfahrt von Berlin aus dauert sechs Stunden und führt durch die schöne polnische Natur. Startest du eine Interrailtour durch Osteuropa, eignet sich Danzig als Startpunkt, da du in weniger als drei Stunden weiter nach Warschau oder Krakau fahren kannst. Der Bahnhof Gdańsk Główny ist übrigens mitten in der Stadt und du kannst zu Fuß zu deiner Unterkunft laufen. Kommst du mit dem Flugzeug musst du die Buslinie 210 nehmen und bist innerhalb einer halben Stunde am Bahnhof.

🧭 Stadterkundung

Die Danziger Innenstadt erkundest du am besten mit der Free Walking Tour durch die Danziger Altstadt. Die Tour bietet einen guten Überblick von Danzig und es werden neben allen bekannten Sehenswürdigkeiten auch Tipps rund um die Stadt gegeben. Zudem gibt es interessante Geschichten zu den besuchten Orten und die Tour dauert nur zweieinhalb Stunden. Die Free Walking Tour führt dabei unter anderem an den nachfolgenden Sehenswürdigkeiten vorbei.

  • Gefängnis Turm und die Folterkammer
  • Fluss Motława mit dem schwarzen Krantor
  • Langgasser Tor sowie die Marienkirche
  • sowie weitere Sehenswürdigkeiten
Markt Danzig Alltstadt
In der Altstadt gibt es kleine Marktstände, die frisches Obst und Gemüse verkaufen.

Wer die Stadt auf eigene Faust erkunden will, macht dies am besten zu Fuß und nutzt für die außerhalb gelegener Gebiete das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr. Fahrräder können bereits ab 40 Złoty pro Tag geliehen werden und die Gdańsk Travel Card für den öffentlich Verkehr gibt es bereits ab 43 Złoty für 24 Stunden. Die Travel Card gibt dir zudem vergünstigte Eintritte für bestimmte Ausstellungen und Museen.

Danziger Aussichtsturm

In der Altstadt, direkt an der Motława gelegen, gibt es das Archäologische Museum mit Aussichtssturm. Dieser bietet dir eine schöne Aussicht über die Stadt und du hast eine gute Möglichkeit die Marienkirche zu fotografieren. Der Eintritt kostet 5 Złoty und das Museum schließt bereits um 18 Uhr. Alternativ kannst du im Fotografie Museum die Aussicht aus einem der kleinen Fenster genießen.

Ausblick vom Hagelsberg

Von der Altstadt aus gelangst du zum Bahnhof Gdańsk Główny, hinter dem sich der Hagelsberg befindet. Auf dem Berg befindet sich die Danziger Festung sowie das Millenniumskreuz, welches zur Jahrtausendwende aufgestellt worden ist. Von hier aus hast du eine gute Aussicht über die ganze Stadt und kannst einen kleinen Spaziergang durch die sehr grüne Festung machen. Zum Schloss gelangst du am besten durch die Unterführung, welche vor dem Bahnhof startet und auf der anderen Seite endet.

Hagelsberg Danzig
Aussicht auf das Millenniumskreuz Skopje auf dem Hagelsberg.

🎭 Kunst & Kultur

Danzig bietet eine Vielzahl an Museen und Ausstellungen, welche einen Besuch wert sind. Die hier aufgelisteten Museen sind dabei nur ein Teil der verfügbaren und spiegeln meine persönlichen Vorlieben wieder.

Das Solidaritätsmuseum erzählt die Geschichte der Gewerkschaften in Danzig und deren Aufstände. Das Museum ist architektonisch ein Meisterwerk und auch die Ausstellung ist kreativ aufgearbeitet. Für alle Besucher gibt es zudem einen Audioguide, der einen durch die Ausstellung leitet. Der Eintritt beläuft sich dabei auf 20 Złoty (ermäßigt 15 Złoty) und ist sein Geld wert. Weitere Informationen dazu liefert die Free Solidarity Walking Tour, welche vor dem Museum endet. Eine Kombination der Tour und Besichtigung des Museums bietet sich daher an.

Das Fotografie Museum liegt direkt an der Motława und wird leicht übersehen, da der Eingang recht versteckt ist. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig und haben unterschiedliche Themenschwerpunkte. Der Eintritt kostet 10 Złoty (ermäßigt 6 Złoty) und lohnt sich allein schon aufgrund der Ruhe in der Ausstellung. In der obersten Etage gibt es zudem ein kleines Fenster, aus dem der Trubel in der Stadt beobachtet werden kann.

Danzig Museum Kunst
Die Architektur des zweiten Weltkrieg Museums ist einzigartig.

Das polnische Post Office dient als Museum über den zweiten Weltkrieg und geht tief in die Geschichte ein. Das Post Office wurde am 1. September 1939 zur gleichen Zeit wie Westerplatte angegriffen und ist somit auch Startpunkt des zweiten Weltkrieges. Die Geschichte des Gebäudes ist sehr interessant und die Freewalking Tour endet dort.

Ein weiteres Museum über den zweiten Weltkrieg befindet nur fünf Minuten vom Post Office entfernt. In dem architektonisch anspruchsvollen Gebäude geht es um alle Informationen rund um den zweiten Weltkrieg. Wer sich mit dem Thema bereits mehr beschäftigt hat, für den bietet die Ausstellung jedoch keinen großen Mehrwert.

🚴🏻 Fahrrad fahren

Radtour nach Sopot

Bei einem Aufenthalt von drei Tagen in Danzig sollte ein Tagesausflug nach Sopot nicht fehlen. Mit dem Fahrrad kannst du von Altstadt aus innerhalb einer Stunde bis zum Meer fahren. Sopot bietet einen sehr langen Strand, welcher zum Strandspaziergang oder Sonnen einlädt. Dieser bietet zudem Europas größte Mole, welche 500m weit in Meer ragt. Diese kann für 8 Złoty betreten, was es in meinen Augen allerdings nicht wert ist. Sopot selbst ist ein kleiner Urlaubsort mit vielen Restaurants, Cafés und Souvenirläden. Ein Tagesausflug mit dem Fahrrad lohnt sich daher sehr. Wenn du keine Lust aufs Fahrrad fahren hast, kannst du vom Bahnhof Gdańsk Główny aus mit der S-Bahn (SKM) nach Sopot fahren. Die Bahn fährt von Gleis 4 im 15 Minuten Takt und dauert 20 Minuten. Fahrkarten gibt es für 3,60 Złoty und müssen vor der Fahrt entwertet werden.

Sopot Danzig Strand
Leider war es in Sopot stark bewölkt, aber trotzdem sehr schön.

Besuch von Westerplatte

Auf der Halbinsel Westerplatte begann am 1.September 1939 der zweite Weltkrieg und ist daher von hoher geschichtlicher Bedeutung. Auf der Insel steht ein Denkmal, von dem du einen guten Ausblick auf die Umgebung hast. Neben dem Denkmal gibt es ein kleines Museum sowie ein zerschossenes, militärisches Gebäude, welche die Geschichte der Insel erzählen. Ein Spaziergang auf der Insel ist zudem zu empfehlen, da es überall Informationstafeln gibt, welche auf Deutsch und Polnisch weitere Informationen liefern.

Westerplatte Bunker
Die zerstörte Bunkeranlage in Westerplatte erinnert an den Start des zweiten Weltkrieg.

Auf die Insel gelangst du entweder mit der F5 Fähre (grüne Linie) für 15 Złoty oder mit dem Bus 106 oder 606 für 3,6 Złoty. Wir sind sonntags mit dem Bus gefahren und wurden darauf hingewiesen, dass die Fahrt jeden Sonntag nach Westerplatte kostenlos sei.

🍴 Essen & Trinken

In Danzig gibt es eine Vielfalt an Restaurants, welche polnische Spezialitäten anbieten. An Piroggen kommst du dabei nicht vorbei. Die gefüllten Teigtaschen werden traditionell mit einer Kartoffel-Speck-Zwiebel-Füllung hergestellt. Die meisten Restaurants bieten diese jedoch auch mit anderen Füllungen an und es gibt sogar vegane Piroggen. Mein absolutes Lieblingsrestaurant ist das Pierogarnia Mandu Centrum, Elżbietańska 4/8, welches zentral in der Altstadt liegt und eine große Auswahl an Piroggen bietet.

Vegan Restaurant Danzig
Sehr zu empfehlen der “Green Monster Burger” beim Avocado Vegan Bistro.

In der Stadt gibt es weitere gute Restaurants und ich werde hier nur einen Teil nennen, bei denen ich selbst gegessen habe und diese für gut empfunden habe. Weitere Restaurant findest du auf Happycow oder per Zufall bei deiner Stadterkundung.

  • MANNA 68
    Świętego Ducha 68
    leckere Gerichte aus aller Welt
  • Avocado Vegan Bistro
    Wajdeloty 25
    leckere Burger & Limonaden
  • House of Seitan
    Wajdeloty 3
    leckere Gerichte mit Seitan
  • Café Fukafe
    Wajdeloty 22
    guter Kaffee & leckerer Kuchen

📍 Nützliches & Fazit

Internet

In Danzig gibt es an jeder Ecke kostenlose Wifi Spots, sogar in Sopot und Westerplatte. Die meisten Unterkünfte, Restaurants und Cafés bietet zudem auch einen kostenfreien Internetzugang an. Das Wifi-Passwort steht meist irgendwo auf der Speisekarte oder kann erfragt werden.

Unterkünfte

Eine günstige Unterkunft in Danzig findest du via Booking. Diese kann ruhig außerhalb der Altstadt liegen, da alles Fußläufig erreichbar ist. Wenn du in der Nebensaison reist, sind die Unterkünfte zudem deutlich günstiger und du sparst dir einige Złoty. Möchtest du mit Einheimischen oder anderen Reisenden in Kontakt treten, ist Couchsurfing eine gute Möglichkeit für dich.

Booking.com

Reiseführer

Eine gute Grundlage für deine dreitägige Reise ist dieser Beitrag. Solltest du allerdings länger bleiben oder weitere tiefergehende Informationen sowie eine Karte erhalten wollen, lohnt sich ein Reiseführer für dich. Dieser beinhaltet auch alle anstehenden Veranstaltungen, Feiertage und du kannst ihn immer offline mitnehmen. Ein guter Reiseführer ist der Dumont Reiseführer über Danzig.*

Kreditkarte

Geld abheben ist in Polen sehr teuer. Die Gebühren belaufen sich auf 7,5 bis 13%, was sehr hoch ist. Beim Zahlen mit der Kreditkarte hingegen fallen keine Gebühren an, weshalb ich die Nutzung einer Reisekreditkarte jedem empfehle. Ich selbst war mit der Kreditkarte der DKB* unterwegs und kann diese auch nur weiterempfehlen. Solltest du unentschlossen sein, findest du hier einen Reisekreditkartenvergleich.

Bunkeranlage Hagelsberg
Insidertipp: Auf dem Hagelsberg befindet sich eine versteckte, militärische Ruine.

Fazit

Die Stadt ist sehr kompakt gebaut und daher sehr gut zu erkunden. Eine dreitägige Reise hierher lohnt sich, denn die Stadt und das Umland sind sehr vielfältig. Wer nur die Altstadt erkunden möchte, für den reichen zwei Tage aus. Wer allerdings die Umgebung sehen möchte, sollte dafür einen extra Tag einplanen und sich ein Fahrrad mieten. Kulturtechnisch bietet die Stadt eine Menge und auch geschichtlich gibt es einige spannende Hintergrundinformationen. Die Kosten sind relativ gering, da Restaurants, Bars und Unterkünfte recht günstig sind. Im Ganzen war die Reise sehr gut und ein angenehmer Einstieg für Backpacking in Polen.

(2 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5,00)

Loading...

Fehler gefunden? Markiere bitte die Stelle und drücke Strg + Enter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Danzig in 3 Tagen”

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: